Woher kommen Die Schmerzen nach einem Bleaching?

Wenn Sie gerade ein Bleaching durchgeführt haben oder aktuell Erfahrungsberichte studieren, dann werden mit Sicherheit bemerkt haben, dass Zähne im Anschluss an ein Bleaching überempfindlich sind. In manchen Fällen sogar ein wenig schmerzen können.

Hier erfahren Sie, warum Zähne nach dem Bleaching weh tun, was Sie dagegen unternehmen können und wann es sinnvoll ist, zum Arzt zu gehen!

Tipp: Diamond Smile Bleaching-Set

Einfach in der Anwendung direkt zu Hause

Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Tolle Ergebnisse bisheriger Kunden

Tausende zufriedene Kunden

Ursache der Schmerzen nach dem Bleaching

Beim Bleaching kommt in der Regel ein Bleichmittel, Wasserstoffperoxid, in sehr geringen Konzentrationsmengen zum Einsatz. Es ermöglicht eine sanfte, dem gesunden Zahn keinen Schaden zufügende Aufhellung des Zahns. Wasserstoffperoxid wirkt vor allem im sogenannten Zahnschmelz.

Während des Bleichvorgangs löst es unter anderem den Zahn schützende Mineralien aus dem Zahnschmelz ab. In der Folge dringen äußere Reize, zum Beispiel Wärme oder Kälte, leichter durch den Zahn – der Zahn wird empfindlicher.

Aber keine Panik: In der Zeit nach dem Bleaching lagern sich erneut Mineralien im Zahnschmelz ab, sodass die ursprüngliche Schutzhülle wieder hergestellt wird und der Zahn nicht mehr schmerzt.

Wie lange halten die Schmerzen an?

Die erhöhte Schmerzempfindlichkeit der Zähne dauert in der Regel nur zwei bis drei Tage an. Innerhalb dieser Zeit baut der Zahn schützende Mineralien in den Zahnschmelz ein.

Eine konsequente und zum Bleaching passende Zahnpflege und vor allem die richtige Ernährung kann bei der Regeneration unterstützend wirken und die Überempfindlichkeit des Zahns verkürzen.

Wann sollte man zum Arzt?

Manchmal können bis dato unentdeckte Kariesschäden am Zahn durch das beim Bleaching benutzte Wasserstoffperoxid angegriffen werden und den Entzündungsherd verschlimmern. Die Folge sind andauernde, stechende Zahnschmerzen, die oft unabhängig von äußeren Reizen auftreten.

Sollten also die Zahnschmerzen nach dem Bleaching länger als drei Tage andauern oder nur schwer auszuhalten sein, sollten Sie zur Sicherheit Ihren Zahnarzt aufsuchen. Dieser kann mit desensibilisierender Zahnpflege Linderung bei starker Überempfindlichkeit des Zahns schaffen und rechtzeitig bei einem Zahnschaden eingreifen.

Tipps:

  1. Lassen Sie Ihre Zähne vor jedem Bleaching gründlich vom Zahnarzt auf mögliche Kariesherde oder andere Zahnschäden untersuchen. Vorsicht ist besser als Nachsicht!
  2. Eine professionelle Zahnreinigung vor dem Bleaching dient als Vorsorge und sorgt gleichzeitig für ein ebenmäßigeres, besseres Bleaching-Ergebnis.

Was können Sie bei Zahnschmerzen nach dem Bleaching tun? Praktische Soforttipps

  • Weiche Nahrung
    Nach dem Bleaching benötigen die Zähne zwei bis drei Tage, um wieder vollkommenen Schutz zu haben. In der Zeit hilft es, den Zahn nicht zu überlasten. Weiche Nahrung kann bei dem Prozess helfen und die Schmerzhaftigkeit verkürzen.
  • Getränke mit Raumtemperatur
    Besonders Kälte und Wärme üben in den ersten Tagen Stress auf den empfindlichen Zahn aus. Meiden Sie in den ersten Tagen nach dem Bleaching aus diesem Grund heiße oder kalte Getränke.
  • Milch trinken
    Milch enthält viele wertvolle Mineralien, die den Zahn binnen kürzester Zeit zu seiner alten Stärke zurückführen, indem sie sich in den Schmelz einlagern.
  • Fluoridhaltige Zahnpasta
    Fluoride unterstützen die Remineralisation des Zahns, sorgen also dafür, dass der Zahnschmelz schneller neue Mineralien als Schutz einbaut. Sie werden äußerem selbst in den Zahnschmelz eingebaut und sorgen so für eine Schmutzschicht und Linderung des Schmerzes.
  • Weiche Borsten
    Um die Zähne in den ersten Tagen nach dem Bleaching beim Zähneputzen nicht zu überlasten, verwenden Sie beim Zähneputzen eine Zahnbürste mit weichen Borsten. Sie verhindern eine anhaltende Überempfindlichkeit und Zahnschmerzen nach dem Bleaching.

Tipp: Diamond Smile Bleaching-Set

Einfach in der Anwendung direkt zu Hause

Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Tolle Ergebnisse bisheriger Kunden

Tausende zufriedene Kunden

Schreibe einen Kommentar