Wann wieder Kaffee nach dem Bleaching?

Direkt nach dem Bleaching sollten Sie einige Lebensmittel unbedingt vermeiden. Auch Kaffee fällt unter diese Kategorie.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die Antwort auf die Frage liefern: Wann darf ich nach dem Bleaching wieder Kaffee trinken?

Warum kein Kaffee nach dem Bleaching?

Zahnärzte raten nach einem Bleaching zu einer sogenannten weißen Diät. Lebensmittel, welche die Zähne verfärben, sollten Sie hingegen unbedingt vermeiden.

Auch Kaffee gehört zu Genussmitteln, die nach einer Zahnaufhellung wirklich tabu sind. Im Idealfall verzichten Sie 3-4 Tage auf das Getränk, um den Bleaching-Erfolg nicht negativ zu beeinträchtigen und sich möglichst lange über weiße Zähne freuen zu können.

Aber warum färbt Kaffee die Zähne so stark?

Ganz einfach: Im Kaffee sind sogenannte Tannine enthalten (pflanzliche Gerbstoffe), welche für die unschönen Färbungen der Zähne verantwortlich sind.

Die Verfärbungen sind jedoch längst nicht das einzige Problem.

Kaffee gehört außerdem zur Gruppe der sauren Lebensmittel und beeinflusst den pH-Wert in Ihrem Mund negativ. Dies hat zur Folge, dass Ihr bereits durch das Bleaching gereizter Zahnschmelz angegriffen wird, was zu einer Erhöhung der Empfindlichkeit Ihrer Zähne führen und den Heilungsprozess nach dem Bleaching negativ beeinflussen kann.

Bitte vermeiden Sie es außerdem, direkt nach dem Kaffeetrinken, Zähne zu putzen oder weitere saure Lebensmittel (z.B. Zitrone, Ananas, Essig, etc.) zu konsumieren, da Sie den Zahnschmelz so noch weiter schädigen könnten.

Übrigens: Nicht nur um Kaffee, auch um grünen oder schwarzen Tee sollten Sie einen großen Bogen machen, da auch diese hohe Mengen an Tanninen enthalten.

Geheimtipp: Trinken Sie nach dem Bleaching Kaffee mit einem Strohhalm

Es soll Menschen geben, die am Morgen partout nicht auf eine Tasse Kaffee verzichten können.

In diesem Fall sollten Sie wenigstens zu einem kleinen Trick greifen: Trinken Sie Ihren Kaffee mit einem Strohhalm – mindestens für 4 Tage nach dem Bleaching.

Auf diese Weise können Sie die Verfärbungen zumindest minimieren.

Dennoch sollten Sie wirklich versuchen, im Idealfall komplett auf Kaffee und andere färbende Lebensmittel zu verzichten.

2 Kaffee-Alternativen nach dem Bleaching

Wir haben Ihnen einige Kaffee-Alternativen gesammelt, die eine deutlich bessere Wahl nach einem Bleaching sind und die Sie vielleicht ab sofort dauerhaft als Kaffee-Ersatz in Ihren Alltag integrieren können.

Fakt ist: Nicht nur nach der Zahnaufhellung ist Kaffee keine gute Wahl im Hinblick auf die Zahngesundheit.

Alternative 1: Ingwertee

Es existieren unzählige Studien über die positiven Eigenschaften von Ingwer auf den menschlichen Körper.

Ingwer ist basisch und auf diesem Grund besonders gut für den pH-Wert im Mund. Außerdem können die enthaltenen Bitterstoffe für einen echten Kick am Morgen sorgen.

Verwenden Sie am besten eine frische Ingwerknolle, schneiden einen Teil davon in kleine Stücke und brühen diese im Anschluss mit heißem Wasser auf.

Alternative 2: Mate-Tee

Der Mate-Tee enthält deutlich weniger Tannin als Kaffee, ist weniger säurebildend aber dafür ein genauso zuverlässiger Koffein-Lieferant am Morgen.

Probieren Sie es aus!

Schreibe einen Kommentar